Songs und die Geschichten dahinter - John Allen live im alten Güterbahnhof

Am 17. Februar 2017 war der Musiker John Allen live zu Gast im alten Güterbahnhof. Dies war bereits die dritte Zusammenarbeit vom Klavierhaus Dausin und der Menke Werbeagentur, wenn es darum geht Konzerte, Theater und Kulturveranstaltungen in das historische Gebäude zu bringen. Mit 120 Gästen war der Raum bis auf den letzten Platz gefüllt, ein schöner Erfolg für Musiker und Veranstalter.
John Allen macht Musik irgendwo zwischen Singer/Songwriter, Folk und Country, normalerweise auch mit Band und Gitarren. Doch an diesem Abend war er ganz allein mit einem Flügel auf der Bühne und präsentierte die Songs in ungewohntem Gewand.

Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur seine Musik selbst interessant ist, sondern auch die kleinen Anekdoten und Geschichten die Allen zu den Songs erzählt, äußerst unterhaltsam und humorvoll sind. Auf diese Weise kam das Publikum den Entstehungsgeschichten seiner Texte auf die Schliche und erfuhr so manches Detail, das den Musiker von seiner Jugend bis heute umtreibt. So entstand eine familiäre Stimmung im Saal, da auch das Publikum mit kleinen Fragen und Abstimmungen immer wieder einbezogen wurde. Zu Allens eigenen Songs gesellten sich auch einige Coverversionen bekannter Musikerkollegen wie den Beatles und Nick Cave, die treffend interpretiert wurden.

Die Stimmung war gut und der Applaus üppig, ein rundum gelungener Konzertabend bis das Publikum John Allen nach rund zweistündigem Auftritt und einer Zugabe in die Nacht entließ.